Eindrücke von unserem Fotokurs im Zoo am 22.07.2017

Fotokurs im Zoo

Am 22.07.2017 fand endlich unser erster Fotokurs im Kölner Zoo statt! :) 

Mit 5 Teilnehmern ging es um 9 Uhr pünktlich los! Schon kurz nach dem Eingang haben wir erst mal noch eine Wiederholung der Theorie von Belichtungszeit, Blende, ISO und Brennweite gemacht um alle auf dem gleichen Stand zu haben. 

Anschließend wurden die Objektive von Tamron verteilt, die ich einem Rollkoffer hinter mir her ziehen musste, weil das Gewicht der 8 großen Objektive für einen Rucksack zu schwer gewesen wären :) Jeder konnte die Linsen über den gesamten Tag verteilt ausprobieren. Auch das große 150-600mm für Nikon war dabei,  was eine extreme Vergrößerung der entfernten oder kleinen Tiere ermöglichte.  

Kurz danach ging es schon mit den ersten Motiven los, die wir in den süßen Erdmännchen gefunden hatten.  Anschließend konnten wir auf unserem Weg zur Seelöwen-Fütterung um 11:30 Uhr bereits Bilder von Giraffen, Vögeln, Pinguinen und Moschusochsen machen. 

An jedem Gehege habe ich weitere Tipps zum Vorgehen in der Tierfotografie vermittelt. Die Tipps reichten vom Bildaufbau bei Vordergrund und Hintergrund, vorausschauendem Einstellen der Kamera bis einfangen schneller Bewegungen. 

Um 11:30 Uhr ging dann die erste Fütterung los. Die Seelöwen sind ein sehr gutes Fotomotiv, denn sie bietet viele schnelle Bewegungen und Showelemente, die jedoch durch den immer gleichen Ablauf, sehr vorhersehbar sind. Nachdem ich allen den Showablauf ein wenig erklärt hatte, waren die Teilnehmer deutlich besser auf die kommenden Motive vorbereitet.  

Ab 12 Uhr stand die Pavianfütterung an, bei der ich auch im Vorfeld den Teilnehmern wichtige Tipps geben konnte. Ein Tipps war z.B. das fotografieren mit dem 2. offenen Auge um mehr von der Umgebung mit zu bekommen, während man durch das Teleobjektiv schaut und sonst die Umgebung wenig wahrnimmt. Dies erfordert natürlich ein wenig Übung. 

In der Mittagspause hatten wir Zeit und noch ein wenig über die Technik und Unterschiede der einzelnen Objektive auszutauschen, während wir ein wenig entspannen und sitzen konnten. Wie man sieht lagen hier schon einige tausende € auf dem Tisch :) 

Mittagspause im Zoo

Der Nachmittag begann mit dem erneuten Besuch der Pavianfütterung diesmal aber mit einer genauen Vorstellung davon, was passieren wird. 

Ein Highlight unseres Zoobesuchs war dann auch die Flugshow der großen und kleinen Raubvögel des Kölner Zoo. Hier hatten wir die Gelegenheit sehr viele Vögel in Flug zu fotografieren und Tiere in Bewegung perfekt einzufrieren. 

Das nächste Highlight lies nicht so lange auf sich warten und wir durften einer Fütterung eines Tiegers beiwohnen, die ich bisher selber noch nicht erlebt hatte. Ganz so spektakulär wie gehofft sind die Bilder leider nicht geworden, da die große Katze wohl nicht so viel Hunger hatte, aber einige gute Bilder sind dabei entstanden. 

Den guten Abschluss unseres ersten Fotokurs im Zoo machte ein Besuch beim Leopardengehege, wo wir die 3 Leoparden beim Spielen in ihrem Gehege fotografiert haben, sowie die erneute Fütterung der Seelöwen, die wir diesmal viel besser einfangen konnten, da der Ablauf der Show allen Teilnehmern nun bekannt war. 

Es war schön diesen Tag mit den Teilnehmern zu erleben und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fotokurs im Kölner Zoo am 13.08.2017

Gruß David

Warten auf den richtigen Moment für das perfekte Foto :)