DIE GEWINNER UNSERES KLEINEN FOTOWETTBEWERB ZUM 15. PHOTOWALK IN KÖLN

Wow, was für ein geiler Walk :) Wir sind mit über 40 Leuten durch den Lindenthaler Tierpark gezogen und haben die wundervolle Abendsonne zusammen genießen können. Das Thema war dieses Mal "tierische Portraits" und die Teilnehmer haben wirklich geliefert! Über 30 Bilder waren in der engeren Auswahl für die 3 Gewinnerplätze und sie konnten sich alle sehen lassen!

In der Facebook-Veranstaltung zu diesem Event könnt ihr alle Bilder der Teilnehmer ansehen und selber entscheiden, welche ihr genommen hättet :) 

In Blogpost könnt ihr meine Bilder vom Walk ansehen um einen Eindruck zu bekommen, was wir so erlebt haben. 

Linda und ich mussten uns dann am Ende entscheiden und haben die folgenden Bilder ausgewählt. Die Reihenfolge der Bilder keine Aussagekraft : 

Heinz Günther mit seiner ungewöhnliche Perspektive diesen Waldbewohners. Ist es nicht süss??

https://facebook.com/photo.php?fbid=10212576390945665&set=pcb.1749769295070651

Famiglia Murazzos mit seinem schönen, sonnigen Portrait eines Bock. 

https://facebook.com/photo.php?fbid=2107434342825269&set=pcb.1749377245109856

https://facebook.com/photo.php?fbid=2107434342825269&set=pcb.1749377245109856

 

Norman Wollmacher mit seinem starken Portrait dieses gefiederten Gefährten. 

Norman Wollenmacher Photowalk Köln tierisches Portrait

Glückwunsch an alle Gewinner. Wirklich starke Leistung!

Wir sehen uns beim 16. Photowalk am 10. Juni in Köln wieder!

 

Gruß David

15. Photowalk in Köln - Eindrücke

Am Samstag den 12.05.2018 ging es wieder los! :) Mit über 40 Teilnehmern war der monatliche Photowalk wieder sehr gut besucht und das Wetter hat allen Anwesenden bereits vor dem Walk ein Lächeln ins Gesicht gezaubert :) 

Nach einer Begrüßung und kleinen Ansprache meinerseits, um den Ablauf des Walk und die Treffpunkte zu erklären, ging es unter dem Motto "Tierische Portraits" zusammen in den Lindenthaler Tierpark. 

Da es bereits nach 18 Uhr war, waren nur noch wenige Familien und Besucher anwesend, was das Fotografieren deutlich einfacher machte. Im schönsten Licht haben wir in kleinen Gruppen alle Ecken des Parks erkundet, Tipps ausgetauscht, neue Leute getroffen und Fotos gemacht. Bilder und Eindrücke vom Walk seht ihr in der unteren Galerie inkl. von Tierportraits, die ich selber an diesem Tag machen konnte. 

Da ich selber nicht am kleinen Wettbewerb teilnehme, der die Teilnehmer anspornt, konzentriere ich mich meist auf die Gespräche, einige Momentaufnahmen und die Beantwortung von Fragen zur Fotografie. Jeder kann mich gerne auf den Walks alles fragen und ich helfe gerne schnell weiter. Ich ermutige auch alle Teilnehmer die noch unsicher in der Fotografie sind, den Nebenmann oder -frau zu fragen, denn wir haben auch immer einige Profis dabei, die gerne behilflich sind. 

Nach einigen Stunden im Tierpark gingen wir wie geplant mit vielen Teilnehmern noch zusammen ins Erpel & Co Restaurant essen um den Abend zusammen ausklingen zu lassen. Bei Burger, Pizza und Bier wurden die gemachten Fotos bereits gesichtet und gesprochen. 

Es ist immer wundervoll was für eine nette Stimmung auf den Walks herrscht und ich freue mich sehr, dass das Angebot so großen Anklang findet!

Bis zum nächsten Walk!

David

Eindrücke von unserem Fotokurs im Zoo am 22.07.2017

Fotokurs im Zoo

Am 22.07.2017 fand endlich unser erster Fotokurs im Kölner Zoo statt! :) 

Mit 5 Teilnehmern ging es um 9 Uhr pünktlich los! Schon kurz nach dem Eingang haben wir erst mal noch eine Wiederholung der Theorie von Belichtungszeit, Blende, ISO und Brennweite gemacht um alle auf dem gleichen Stand zu haben. 

Anschließend wurden die Objektive von Tamron verteilt, die ich einem Rollkoffer hinter mir her ziehen musste, weil das Gewicht der 8 großen Objektive für einen Rucksack zu schwer gewesen wären :) Jeder konnte die Linsen über den gesamten Tag verteilt ausprobieren. Auch das große 150-600mm für Nikon war dabei,  was eine extreme Vergrößerung der entfernten oder kleinen Tiere ermöglichte.  

Kurz danach ging es schon mit den ersten Motiven los, die wir in den süßen Erdmännchen gefunden hatten.  Anschließend konnten wir auf unserem Weg zur Seelöwen-Fütterung um 11:30 Uhr bereits Bilder von Giraffen, Vögeln, Pinguinen und Moschusochsen machen. 

An jedem Gehege habe ich weitere Tipps zum Vorgehen in der Tierfotografie vermittelt. Die Tipps reichten vom Bildaufbau bei Vordergrund und Hintergrund, vorausschauendem Einstellen der Kamera bis einfangen schneller Bewegungen. 

Um 11:30 Uhr ging dann die erste Fütterung los. Die Seelöwen sind ein sehr gutes Fotomotiv, denn sie bietet viele schnelle Bewegungen und Showelemente, die jedoch durch den immer gleichen Ablauf, sehr vorhersehbar sind. Nachdem ich allen den Showablauf ein wenig erklärt hatte, waren die Teilnehmer deutlich besser auf die kommenden Motive vorbereitet.  

Ab 12 Uhr stand die Pavianfütterung an, bei der ich auch im Vorfeld den Teilnehmern wichtige Tipps geben konnte. Ein Tipps war z.B. das fotografieren mit dem 2. offenen Auge um mehr von der Umgebung mit zu bekommen, während man durch das Teleobjektiv schaut und sonst die Umgebung wenig wahrnimmt. Dies erfordert natürlich ein wenig Übung. 

In der Mittagspause hatten wir Zeit und noch ein wenig über die Technik und Unterschiede der einzelnen Objektive auszutauschen, während wir ein wenig entspannen und sitzen konnten. Wie man sieht lagen hier schon einige tausende € auf dem Tisch :) 

Mittagspause im Zoo

Der Nachmittag begann mit dem erneuten Besuch der Pavianfütterung diesmal aber mit einer genauen Vorstellung davon, was passieren wird. 

Ein Highlight unseres Zoobesuchs war dann auch die Flugshow der großen und kleinen Raubvögel des Kölner Zoo. Hier hatten wir die Gelegenheit sehr viele Vögel in Flug zu fotografieren und Tiere in Bewegung perfekt einzufrieren. 

Das nächste Highlight lies nicht so lange auf sich warten und wir durften einer Fütterung eines Tiegers beiwohnen, die ich bisher selber noch nicht erlebt hatte. Ganz so spektakulär wie gehofft sind die Bilder leider nicht geworden, da die große Katze wohl nicht so viel Hunger hatte, aber einige gute Bilder sind dabei entstanden. 

Den guten Abschluss unseres ersten Fotokurs im Zoo machte ein Besuch beim Leopardengehege, wo wir die 3 Leoparden beim Spielen in ihrem Gehege fotografiert haben, sowie die erneute Fütterung der Seelöwen, die wir diesmal viel besser einfangen konnten, da der Ablauf der Show allen Teilnehmern nun bekannt war. 

Es war schön diesen Tag mit den Teilnehmern zu erleben und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fotokurs im Kölner Zoo am 13.08.2017

Gruß David

Warten auf den richtigen Moment für das perfekte Foto :)