22. Photowalk in Köln - Thema: Nachtfotografie - Eindrücke und Fotos

Am 16.12.2018 haben wir unseren letzten Photowalk dieses Jahr angeboten. In der Vorweihnachtszeit, sind wir mit ca. 30 Fotografen am Rheinufer hoch gelaufen um tolle Nachtaufnahmen einzufangen. Ein paar Eindrücke und meine Ergebnisse des Ganzen findet ihr hier im Album :)

Der nächste Walk finde natürlich schon wieder im Januar statt. Wir wünschen euch schon mal ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße Linda und David

21. PHOTOWALK - Langzeitbelichtung am Tag - EINDRÜCKE UND FOTOS

Am Sonntag hatten wir wieder unseren monatlichen Photowalk. Diesmal mit dem anspruchsvollen Thema Langzeitbelichtung am Tag. Dafür haben wir extra unsere N(eutral)-D(ensity)-Filter ausgepackt, die man auch Graufilter nennt, und auf das Objektiv geschraubt. Solche Filter benutzt man quasi als Sonnenbrille für die Kamera um die Belichtungszeit auch am Tag sehr lang einstellen zu können, ohne das Bild zu hell werden zu lassen. ⠀
Auf diese Weise kann man Bewegungsunschärfe auch am Tag erzeugen, wie z.B. bei Menschen, Autos, Wasser, Wolken etc. ⠀

Damit das Bild insgesamt trotzdem scharf abgebildet wird, haben wir auch meist ein Stativ benutzt oder einen sehr guten Bildstabilisator einsetzen müssen. ⠀

An diesem schönen Tag war gefühlt halb Köln auf den Beinen und hat uns zunächst das Sammeln am Treffpunkt ein wenig erschwert :) Zum Glück konnten wir uns alle per Facebook und Telefon finden und standen dann mit ca. 30 Teilnehmern vor dem Schokoladenmuseum in Köln am Rheinufer.

3,5 Stunden hatten wir Zeit um die Motive für eine Langzeitbelichtung zu finden, was vielen Teilnehmern etwas schwerer fiel als angenommen. Kleinere Gruppen bildeten sich um das Wissen über diese Art zu Fotografie zu sammeln und auszutauschen, damit doch schöne Bilder entstehen konnten.

Genau dafür ist der Walk auch gedacht, um Wissen und Tipps zur Fotografie direkt austauschen zu können. Um den Walk gebührend abzuschließen sind wir anschließend mit ca. 10 Teilnehmern noch in die L’Osteria in der Nähe des Heumarkt eingekehrt und haben dort eine leckere Pizza bestellt.

Alle Bilder die bei dem Walk entstanden sind können nun in der Facebook Veranstaltung hochgeladen werden, damit sie am kleinen, freundschaftlichen Wettbewerb teilnehmen können.


Hier noch meine Bilder mit den Eindrücken vom Walk :)

Gruß⠀⠀
David⠀⠀

Der niedrige Rheinpegel und Fokusstacking

Der niedrige Rheinpegel hat auch eine gute Seite:

Man kann sehr nah an den Rhein ran und somit Blickwinkel zeigen, die sonst nur mit Boot erreichbar wären. Hier z.B. bin ich unter dem Rheinboulevard unterwegs gewesen um unter der Deutzer Brücke hindurch die Kranhäuser fotografieren zu können. Die Steine im Vordergrund sind normalerweise unter Wasser und somit nur im Moment zugänglich. .

Um die Steine und die weit entfernten Kranhäuser gleichzeitig scharf zu bekommen, habe ich mehrer Aufnahmen gemacht. In einem Bild würde die Tiefenschärfe des Bildes nie ausreichen um beide Objekte bei der hohen Brennweite von 120mm (auf Kleinbild gerechnet) scharf abzubilden. Daher habe mittels Stativ 2 Bilder mit dem gleichen Bildausschnitt gemacht. Ein Bild mit den Kranhäusern im Fokus und ein Bild mit den Steinen im Fokus.

Diese beiden Bilder habe ich dann anschließende mit Photoshop zu einem Bild zusammengefügt. Hierbei habe ich jeweils den fokussierten Teil des Bildes genommen und den unscharfen Teil durch das andere Bild ersetzt.

Auf diese Weise bin ich an ein deutlich schärferes Bild gekommen als es sonst möglich gewesen wäre. Ich hoffe diese Erklärung hilft euch ein wenig bei euren Fotos weiter und inspiriert euch es auch mal auszuprobieren.

Bilddaten: Kamera war die Lumix G81, ISO 200, Blende 9, Belichtungszeit 4-60 Sekunden (HDR mit mehreren Bildern), Brennweite bei 120mm auf Kleinbild-/Vollformat gerechnet.

Hie noch ein Bild mit dem Dom ohne Fokusstacking. Hier sind die Steine deutlich unschärfer als im oberen Bild.

Es ist ein HDR mit 3 Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten von 3,2 bis 50 Sekunden. ISO 200, Blende 9, Brennweite 64mm auf Kleinbild-/Vollformat gerechnet. Kamera war die Lumix G81.

Wie du ein solches Bild grundsätzlich bearbeitest zeige ich dir übrigens in meinem Kurs über die Bildbearbeitung mit Lightroom der alle 2-3 Monate in Köln stattfindet.

Gruß⠀

David

DIE GEWINNER UNSERES KLEINEN FOTOWETTBEWERB ZUM 13. PHOTOWALK IN KÖLN

Am Sonntag den 11. März 2018 fand wieder der monatliche Photowalk statt. Dieser 13. Photowalk fand in diesmal im Severinsviertel im Süden von Köln statt! Wir haben an diesem Tag zusammen das Viertel und den Rheinauhafen zusammen besucht.  Hier meine Bilder von diesem Walk. 

Bei diesem Walk gab es diesmal 2 Themen an denen man teilnehmen konnte!

"Bokeh" war das eine Thema, "Schlicht und Stark" das Andere. So hatte man mit jeglicher Ausrüstung die Chance teilzunehmen. 

Wie immer haben viele von den Teilnehmern mitgemacht und ihre Bilder in der Facebook-Veranstaltung hochgeladen. Nachdem wir alle Bilder durchgesehen haben, haben wir 2 mal 3 Gewinner festlegen müssen. Wie immer war es sehr schwer eine Wertung durchzuführen, da alle Teilnehmer schöne Ergebnisse erzielt haben. 

Die Reihenfolge der Vorstellung der Bilder hat keine Aussagekraft und soll keine weitere Wertung darstellen. Es hat mich gefreut, dass ihr alle da wart und mitgemacht habt!

Hier nun die Gewinnerbilder und Künstler von unserem kleinen Wettbewerb: 

Thema "Bokeh": 

Hier das Bild von Mila Merowinger einer Frau in der Abendsonne: 

Wolfgang Tietzen mit seiner Glaskugel und einem schönen Bokeh des Severinstorbogen. 

Tanja Cicotto-Börsch mit ihrem Bild einer Kerze mit einem schönen Bokeh im Hintergrund: 

 

Thema "Schlicht aber Stark"

Klaus Wilk mit seiner Interpretation der Kranhäuser

Mandy Kelch mit ihrem schlichten "Portrait" :) 

Laurent Thomas mit seiner Version eines Gebäude im Rheinauhafen

Vielen Dank, dass ihr alle dabei wart und mitgemacht habt!

Wir sehen uns beim nächsten Photowalk im April wieder! 

Liebe Grüße

David