22. Photowalk in Köln - Thema: Nachtfotografie - Eindrücke und Fotos

Am 16.12.2018 haben wir unseren letzten Photowalk dieses Jahr angeboten. In der Vorweihnachtszeit, sind wir mit ca. 30 Fotografen am Rheinufer hoch gelaufen um tolle Nachtaufnahmen einzufangen. Ein paar Eindrücke und meine Ergebnisse des Ganzen findet ihr hier im Album :)

Der nächste Walk finde natürlich schon wieder im Januar statt. Wir wünschen euch schon mal ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße Linda und David

Der niedrige Rheinpegel und Fokusstacking

Der niedrige Rheinpegel hat auch eine gute Seite:

Man kann sehr nah an den Rhein ran und somit Blickwinkel zeigen, die sonst nur mit Boot erreichbar wären. Hier z.B. bin ich unter dem Rheinboulevard unterwegs gewesen um unter der Deutzer Brücke hindurch die Kranhäuser fotografieren zu können. Die Steine im Vordergrund sind normalerweise unter Wasser und somit nur im Moment zugänglich. .

Um die Steine und die weit entfernten Kranhäuser gleichzeitig scharf zu bekommen, habe ich mehrer Aufnahmen gemacht. In einem Bild würde die Tiefenschärfe des Bildes nie ausreichen um beide Objekte bei der hohen Brennweite von 120mm (auf Kleinbild gerechnet) scharf abzubilden. Daher habe mittels Stativ 2 Bilder mit dem gleichen Bildausschnitt gemacht. Ein Bild mit den Kranhäusern im Fokus und ein Bild mit den Steinen im Fokus.

Diese beiden Bilder habe ich dann anschließende mit Photoshop zu einem Bild zusammengefügt. Hierbei habe ich jeweils den fokussierten Teil des Bildes genommen und den unscharfen Teil durch das andere Bild ersetzt.

Auf diese Weise bin ich an ein deutlich schärferes Bild gekommen als es sonst möglich gewesen wäre. Ich hoffe diese Erklärung hilft euch ein wenig bei euren Fotos weiter und inspiriert euch es auch mal auszuprobieren.

Bilddaten: Kamera war die Lumix G81, ISO 200, Blende 9, Belichtungszeit 4-60 Sekunden (HDR mit mehreren Bildern), Brennweite bei 120mm auf Kleinbild-/Vollformat gerechnet.

Hie noch ein Bild mit dem Dom ohne Fokusstacking. Hier sind die Steine deutlich unschärfer als im oberen Bild.

Es ist ein HDR mit 3 Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten von 3,2 bis 50 Sekunden. ISO 200, Blende 9, Brennweite 64mm auf Kleinbild-/Vollformat gerechnet. Kamera war die Lumix G81.

Wie du ein solches Bild grundsätzlich bearbeitest zeige ich dir übrigens in meinem Kurs über die Bildbearbeitung mit Lightroom der alle 2-3 Monate in Köln stattfindet.

Gruß⠀

David

Die Rheinpromenade am Pegel in Köln in der Nacht und der Blendenstern

Die Altstadt in der Nacht mit ihren alten Häusern und Lichtern.

Dominant ragt der Groß St. Martin hier über die Häuserdächer hervor. Der Dom zeigt aus diesem Winkel nur seine Spitzen.

Die "Sterneneffekte", die man bei den Laternen sehen kann, kommen übrigens von der Blende des Objektivs.

Die Lamellen des Objektivs geben vor, wie viele Strahlen diese "Sterne" um die punktuellen Lichtquellen, wie Laternen haben. Bei ungerader Lamellenzahl bildet sich die doppelte Zahl an Strahlen. Bei gerader Zahl hingegen bilden sich genauso viele Strahlen wie Lamellen. Zusätzlich kommt es stark darauf an, wie hoch die Blendenzahl ist. Je höher die Blendenzahl, desto stärker ist der "Stern" sichtbar.

Aufgenommen wurde das Bild mit folgenden Daten: HDR mit 5 Bildern unterschiedlicher Belichtungszeit von 3,2-50 Sekunden, Blende 9, ISO 200, Brennweite 13mm auf m4/3s Sensor oder 26mm auf Kleinbild-/Vollformatsensor gerechnet, Kamera war die Lumix G81.

Rheinufer mit Groß St. Martin in der Nacht 2018

Noch immer ist die Wasserhöhe im Rhein auf einem extremen Minimum und schränkt den Schiffsverkehr stark ein. Der Pegel selber ist ein sehr bekanntes Gebäude in der Altstadt und beliebter Treffpunkt :) Dazu ist er sogar noch fotogen, wenn er in der Nacht seine blaue Beleuchtung anknipst.

Aufgenommen wurde das Bild mit folgenden Daten: HDR mit 5 Bildern unterschiedlicher Belichtungszeit von 3,2-50 Sekunden, Blende 10, ISO 200, Brennweite 13mm auf m4/3s Sensor oder 26mm auf Kleinbild-/Vollformatsensor gerechnet, Kamera war die Lumix G81.

Rheinufer mit Pegel in der Nacht 2018

Eine Nahaufnahme des Pegel. Hier sieht man wie gering der Wasserstand im Rhein zu der Zeit wirklich war. Hoffen wir alle, dass er langsam mal wieder steigt, damit die Schiffe wieder fahren können!

Aufgenommen wurde das Bild mit folgenden Daten: HDR mit 5 Bildern unterschiedlicher Belichtungszeit von 2,5-20 Sekunden, Blende 10, ISO 200, Brennweite 15mm auf m4/3s Sensor oder 30mm auf Kleinbild-/Vollformatsensor gerechnet, Kamera war die Lumix G81.

Pegel am Rheinufer von unten fotografiert 2018

Ich hoffe die Bilder fandest du schön und den Text für deine eigene Fotografie interessant. Mehr Details bekommst du natürlich in meinen monatlichen Nachtfotografie Kursen in Köln.

Gruß

David

Eindrücke Nachtfotografie Kurse zur Herbst-Kirmes in Köln-Deutz 2018

In diesem Blogartikel möchte ich dir ein paar Bilder und Geschichten hinter diesen Bildern zeigen. Sie sind während der Kirmes im Herbst in Deutz 2018 entstanden. Einige Bilder sind während meines Nachtfotografie Kurses entstanden, während ich den Teilnehmern gezeigt habe, wie sie fotografieren sollen.

Das erste Bild ist bei meinem vorletzten Nachtfotografie Kurs am Freitag den 26.10.2018 zur Eröffnung der Deutzer Kirmes aufgenommen worden. Hier habe ich meinen Teilnehmern zeigen wollen, wie sie Bilder aus der Hand mit wenig Licht fotografieren können. Zusätzlich haben wir die führenden Linien des Geländer und der Schienen genutzt um in unser Bild hinein zu leiten. Die Passanten füllen das Bild mit Leben und verdeutlichen die Wetterlage und Stimmung im Foto.

Bilddaten: Blende 2,8, 1/40Sekunde Belichtungszeit, 70mm auf einer Kleinbild-/Vollformatkamera bei ISO 2000.

Pärchen zur Kirmes in der Nacht quer 2018.jpg

Mit dem folgenden Bild konnte ich den 2. Platz beim Fotowettbewerb der Kirmes in Deutz 2018 gewinnen :) 

Das Bild habe ich bei einem Testlauf für meine neue Kamera, Lumix Gh81 gemacht, mit der ich ein paar Sachen ausprobieren wollte. Das Bild wurde mit Blende 11, ISO 100, 35mm (Kleinbildangabe) und 1 Sekunde (!) aus der Hand gemacht. 

Der Bildstabilisator im Objektiv und in der Kamera hat dabei geholfen, dass es bei einer so langen Belichtungszeit nicht verwackelt ist. 
Hierbei hat mir das Klappdisplay der Kamera zusätzlich erspart, dass ich dabei auf dem Boden liegen musste. Es hat sich also sehr gelohnt!

Den Gewinn einer Tageskarte für Freifahrtkarte für 2 Personen werde ich mir wohl erst zur Frühlingskirmes 2019 abholen. Die Kirmes ist ansonsten nur noch Samstag und Sonntag offen. Hier habe ich leider keine Zeit dafür :) 

Kirmes Riesenrad Nacht 2018

Am letzten Freitag den 2.11.2018 konnte ich zum ersten Mal in meinem Nachtfotografie Kurs das Feuerwerk der Deutzer Kirmes mit meinen Teilnehmern zusammen einfangen.

Wir haben uns auf der Deutzer Brücke früh genug die besten Plätze gesichert um dort noch ein wenig über die besten Einstellungen für das Feuerwerk zu sprechen. Zwischendurch konnte ich auch mal auf den Auslöser meiner Kamera drücken, während ich den Teilnehmern die meiste Zeit Tipps zu ihren Einstellungen gegeben habe.

Da die Kirmeslichter leider aus gehen, wenn das Feuerwerk losgeht, musste ich eine Montage aus 2 Bildern erstellen um die erleuchtete Kirmes und das Feuerwerk gleichzeitig auf einem Bild zu bekommen. Durch diese Überblendung der 2 Bilder ist dieses neue Bild entstanden. Hierbei darf man natürlich seine Kamera nicht bewegen, sonst klappt das nicht.

Hier die Aufnahmedaten: Blende 16 (um eine längere Belichtungszeit zu erhalten), 8 Sekunden für das Feuerwerk, 4 Sekunden Belichtungszeit für die Kirmes, 27mm mit m4/3s Sensor, entspricht Blickwinkle von 54mm auf einer Kleinbild-/Vollformatkamera, ISO 200 (kleine Einstellung der GH81).

Herbstkirmes von Deutzer Brücke mit Feuerwerk montage 2018

Die Kirmes in Deutz bei schlechtem Wetter kurz vor Schluss. Ein Paradies für Nachtfotografen. Lichter, Pfützen, Ruhe, was will man mehr? 

Das Bild wurde aus verschiedenen Bildern zu einem HDR zusammengesetzt um mehr Details zu erhalten. Es wurde mittels Stativ aufgenommen um alle Aufnahmen ohne Verwacklungen mit dem gleichen Bildausschnitt hinzubekommen. 
Blende 22 (für eine längere Belichtungszeit), 12mm auf m4/3s Sensor, 24mm umgerechnet in Kleinbild/Vollformat, ISO 200 (kleine Einstellung der Lumix GH81. 
Belichtungszeiten 1,6 und 13 Sekunden mit 4 Bildern. 

Herbstkirmes 2018


Um zu lernen wie du selber solche Aufnahmen machen kannst, komm in meinen Nachtfotografie Kurs. Um solche Bilder bearbeiten zu können, empfehle ich dir meinen Adobe Lightroom Kurs der demnächst wieder stattfinden wird.

Gruß David Grigo

18 Photowalk - Gamescom "Light it up" Bilder und Bericht

Über 70+ Leute haben sich diesmal dem Photowalk angeschlossen um die einmalige Beleuchtung der Stadt anlässlich der Gamescom am Rheinufer zu fotografieren.

Es war ein fantastischer Walk mit vielen netten Menschen :) Der Sonnenuntergang war schon sehr schön und die beleuchteten Gebäude und Brücken begleiteten uns dann an diesem einmaligen Abend.

Leider wurde die Hohenzollernbrücke nicht so beleuchtet, wie sie es noch am Dienstag und Mittwoch wurde. Das war schade und hat einige Unsicherheit hervorgerufen, aber am Ende haben wir sicherlich alle einmalige Bilder nach Hause genommen.

Es war bisher der größte Walk den ich organisiert hatte und ich freue mich, dass sich so viele auf das Konzept einlassen und mit machen!

Ich hoffe alle Teilnehmer hatten schöne Gespräche, haben Tipps geteilt und einmalige Bilder gemacht.

Die Photowalks finden monatlich statt! Verfolgt einfach die Veranstaltungen hier auf Facebook von Fotografie-Kurs.Koeln, dann werdet ihr informiert. 
Der nächste Walk findet im Rahmen der Photokina statt. Hier möchte ich euch etwas Besonderes bieten, weshalb die Planung des Walk noch nicht ganz steht. 
Ich werde die Veranstaltung erstellen, wenn alles geklärt ist :)

Gruß
David

18 Photowalk gamescom light it up Gruppenbild

Tipps und Tricks um die Kölner Lichter zu fotografieren

Liebe Fotobegeisterte

das Feuerwerk der Kölner Lichter steht wieder an und ich möchte euch gerne meine Tipps und Tricks zum diesem tollen Motiv verraten. Diese Gelegenheit habt ihr immer nur einmal im Jahr und nicht jedes Jahr spielt das Wetter so gut mit! Lasst euch die Chance also nicht entgehen!

Allgemeine Tipps: 

  • Sucht euch rechtzeitig einen Platz!
  • Versucht mit eurem Stativ niemandem im Weg zu stehen.
  • Achtet darauf, dass euch niemand ins Bild laufen kann. 
  • Bildinhalt
    • Position
      • Was wollt ihr im Bild haben, was wollt ihr nicht im Bild haben? 
      • Wollt ihr nur das Feuerwerk drauf haben, oder auch einen Vordergrund?
      • Achtet auf den Vordergrund. Hier sollten keine Menschen zu dicht vor euch stehen. 
      • Schön ist es immer, wenn ein kölner Motiv auf eurem Bild zu erkennen ist, wie z.B. der Dom, die Kranhäuser oder andere Gebäude. 
    • Blickwinkel
      • Nehmt ein Weitwinkelobjektiv zwischen 15-30mm (Kleinbild) für ein Feuerwerk. um möglichst viel vom Feuerwerk mit auf dem Bild zu haben. 
      • Achtet darauf, dass ihr eure Kamera möglichst gerade ausrichtet
    • Feuerwerk selber
      • Normale Raketen explodieren in 50-100m über dem Boden je nach Flugbahn. Die Raketen eines professionellen Feuerwerks werden jedoch höher steigen. 
      • Der Rauch entsteht bei vielen Feuerwerkskörpern sehr schnell und verhindert ab dann eine klare Sicht auf die Umgebung
      • Die beste Fotos enstehen somit bei den ersten Raketen, weil hier noch keinen großen Rauchwolken über der Stadt liegen
      • Achtet ggf. noch auf den Wind, dieser kann den Rauch auf euch zu oder von euch weg wehen und den Effekt verstärken oder abmildern.

Technische Einstellungen für Feuerwerksfotografie: 

  • benutzt auf jeden Fall ein Stativ
  • Weitwinkel von ca. 16-50mm (Vollformat)
  • Lichtstärke des Objektivs ist nicht relevant
  • ISO 100-800 - den ISO-Wert solltet ihr dann von 100 erhöhen, wenn euer Bild zu dunkel ist
  • Blende 8 - hiermit lasst ihr noch genug Licht in die Kamera, aber habt auch genug Schärfe im Bild um alles erkennen zu können
  • Verschlusszeit 1-5 Sekunden. Hier müsst ihr entscheiden wie hell euer Bild sein soll und wie viele Raketen mit aufs Bild sollen. 
    • Je länger ihr belichtet, desto heller wird die Umgebung
    • Je länger ihr belichtet, desto mehr Raketen habt ihr drauf, aber ggf. ist dann keine einzelne Rakete erkennbar, sondern nur noch ein überbelichteter Bereich. Versucht dies zu vermeiden.
  • im besten Fall habt ihr einen Kabelauslöser und könnt das Feuerwerk genießen, ohne immer auf die Kamera drücken zu müssen. Hier könnt ihr auch probieren die Kamera im Bulb Modus zu betreiben. Das bedeutet, dass ihr den Auslöser so lange drückt, wie die Kamera auslösen soll. So könnt ihr spontaner auf Raketen und Ereignisse reagieren.
  • den Fokus müsst ihr manuell vorher einstellen! Die Kamera kann nicht während der kurzen Lichtblitze auf das Feuerwerk selber scharf stellen. 
    • falls ihr einen Vordergrund im Bild habt, müsst ihr darauf achten, dass dieser auch scharf ist
    • um den Fokus richtig zu setzen, geht in den Live-Modus eurer Kamera und fokussiert auf ein Gebäude oder Objekt in ca. 150m Entfernung
    • schaltet danach den Fokus auf manuell
  • schaltet den Bildstabilisator aus! Dieser kann das Bild ggf. künstlich unscharf machen.

Tipps rund um die Veranstaltung: 

  • Sucht euch rechtzeitig einen Platz! Ab 20 Uhr kommt ihr ggf. nicht mehr in den Rheinpark
  • Versucht mit eurem Stativ niemandem  im Weg zu stehen.
  • Achtet darauf, dass niemand euch ins Bild laufen kann. 
  • Der Rheinboulevard ist gesperrt! 
  • Die Hohenzollernbrücke ist gesperrt. 
  • Auf der Zoobrücke ist ein Sichtschutz aufgebaut um dort den Verkehr nicht zu beeinflussen. 
  • Das Ufer in Deutz direkt gegenüber dem Dom ist meist sehr überfüllt mit Personen. Hier habt ihr zwar eine tolle Aussicht, jedoch auch viele Leute um euch herum.
  • Je weiter ihr euch vom Feuerwerk weg bewegt umso mehr Platz werdet ihr wohl für eure Fotos haben. 

Alle folgenden Bilder wurden von mir mit den oben beschriebenen Einstellungen gemacht. 

Ich wünsche euch viel Erfolg bei euren Bildern!

David

Kölner Lichter 2016
Kölner Lichter 2016
Kölner Lichter 2016

DIE GEWINNER UNSERES KLEINEN FOTOWETTBEWERB ZUM 10. PHOTOWALK IN KÖLN

Am Sonntag den 17. Dezember 2017 fand wieder unser monatlicher Photowalk statt. Dieser 10. Photowalk fand in diesmal auf dem Weihnachtsmarkt am Alter Markt und Heumarkt statt. Die bunten Lichter, die tolle Deko und die schöne, weihnachtliche Stimmung wollten wir uns nicht entgehen lassen. Das Thema des Wettbewerbs war dieses mal: Weihnachten. 

Wie immer haben viele von den Teilnehmern mitgemacht und ihre Bilder in der Facebook-Veranstaltung hochgeladen. Nachdem wir alle Bilder durchgesehen haben, haben wir 3 Gewinner festlegen müssen. Wie immer war es sehr schwer eine Wertung durchzuführen, da alle Teilnehmer schöne Ergebnisse erzielt haben. 

Die Reihenfolge der Vorstellung der Bilder hat keine Aussagekraft und soll keine weitere Wertung darstellen. Es hat mich gefreut, dass ihr alle da wart und mitgemacht habt!

Hier nun die Gewinnerbilder und Künstler von unserem kleinen Wettbewerb: 

Sabine Effgen mit ihrem Weihnachts Postamt Bild. 

Moritz Löst mit seinem weihnachtlichem Bild von der Statue auf dem Heumarkt

Angela Bosbach mit ihrer Sicht des Doms vom weihnachtlichen Alter Markt

 

Vielen Dank, dass ihr alle dabei wart und mitgemacht habt! Ich hoffe der Glühwein hat geschmeckt! :) Wir sehen uns schon bald zum 11. Photowalk wieder. Diesmal geht es ins Agnesviertel mit dem Thema Licht und Schatten. 

Liebe Grüße

David

Die Gewinner unseres kleinen Fotowettbewerb zum 9. Photowalk in Köln

Am Sonntag den 03. November 2017 fand wieder unser monatlicher Photowalk statt. Dieser 9. Photowalk fand in diesmal rund um die Kirmes in Deutz statt.  Die seltene Gelegenheit um die Kirmes inkl anschließendem Feuerwerk zu fotografieren wollten wir uns nicht entgehen lassen. Das Thema des Wettbewerbs war dieses mal: Citylights.

Wie immer haben viele von den Teilnehmern mitgemacht und ihre Bilder in der Facebook-Veranstaltung hochgeladen. Nachdem wir alle Bilder durchgesehen haben, haben wir 3 Gewinner festlegen müssen. Da dies diesmal aber fast unmöglich war, gibt es diesmal 4 Gewinner :) 

Die Reihenfolge der Vorstellung der Bilder hat keine Aussagekraft und soll keine weitere Wertung darstellen. Es hat uns gefreut, dass ihr alle da wart und mitgemacht habt!

Hier nun die Gewinnerbilder und Künstler von unserem kleinen Wettbewerb: 

Jürgen Kremer mit seinem Break Dancer Bild. 

Kerstin Kudla von Keku Explorings mit ihrem Riesenrad. 

Michaela Stuber mit ihrem Kirmesbild.

Kristina Wachtel mit ihrem Riesenradbild. 

Es hat uns sehr gefreut, dass ihr alle dabei wart und hoffen, dass wir uns beim nächsten Walk wiedersehen werden! Der Termin für den nächsten Walk steht bereits fest! Es ist der 17. Dezember bei dem wir auf einen Weihnachtsmarkt gehen werden. 

Gruß David

Bilder vom 9. Photowalk in Köln - Kirmes und Feuerwerk Deutz

Leute, der Photowalk gestern war großartig! Vielen Dank für eure zahlreiche Beteiligung! Ich bin immer noch total überwältigt!
Hier das Gruppenbild und einige Eindrücke vom 9. Photowalk von Fotografie-Kurs.Koeln mit dem Motto Citylights.

Einige Bilder des Walk sind bereits von den Teilnehmern in der Veranstaltung hochgeladen worden und der Wettbewerb der besten 3 Fotos wird sicherlich sehr spannend werden! Der kleine freundschaftliche Wettbewerb läuft bis nächsten Freitag Nacht. Die Gewinner werden auf Facebook, Instagram und der Webseite mit ihren Bildern vorgestellt.

Der 10. Walk im Dezember wird die nächsten Tage veröffentlicht. Wir werden zusammen auf den Weihnachtsmarkt gehen und diesen fotografieren oder einfach nur ein/zwei Glühwein zusammen trinken :)

Ich freue mich auf eure Ergebnisse! 
Das nächste Fototreffen steht ja auch schon fest und findet in 2 Wochen statt. 21. kostenloses Fototreffen - org von Fotografie-Kurs.Koeln.

Gruß
David

Photowalk Köln Nachtfotografie Deutz Kirmes 2017
Köln Feuerwerk Kirmes Herbstfest Herbstkirmes Deutz 2017
Köln Deutz Kirmes Kranhäuser Deutzer Werft Nachtfotografie

Bilder vom letzten Nachtfotokurs am 5.5.2017

Beim letzten Langzeitbelichtungskurs von David sind wieder einige schöne Bilder von Köln entstanden, die wir euch nicht vorenthalten wollen. 

Jedes Bild ist eine Langzeitbelichtung mit Stativ, die mit einer Nikon D600 aufgenommen wurde. Die Brennweiten variieren zwischen 35 und 85 mm. Als Blende wurde jedesmal der Wert 8 benutzt. 

Da es alles HDR Bilder sind, also High Dynamic Range Bilder, wurden hier 3 Bilder mit verschiedenen Belichtungszeiten in Adobe Lightroom übereinander gelegt. Auf diese Weise hat man einen deutlich höheren Dynamikumfang in den Dateien und kann die hellen und dunklen Stellen der Bilder besser in einem Bild darstellen. 

Die Belichtungszeiten schwanken dabei zwischen 2 und 30 Sekunden. 

Wenn ihr unseren Lightroom Kurs besucht können wir euch zu den Details der Bearbeitung solcher Bilder gerne mehr erzählen. Den Rahmen eines kleinen Blogartikel würde dies leider sprengen. 

Wir freuen uns, wenn euch die Bilder gefallen!

Kölner Dom mit Hohenzollernbrücke
Blick auf Altstadt und Dom mit Pegel im Vordergrund
Blick auf die Altstadt und einer Kneipe auf der Ecke
Groß Sant Martin mit Altstadt

Nächste Termine